• St.-Eustachius-Platz 5 - 41564 Kaarst (Vorst)
  • 02131 66 77 71

Manuelle Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist eine spezielle Massageform mit sanften Griffen unter sehr systematischen Aufbau. Diese Griffe regen den Körper an die Lymphflüssigkeit zu transportieren. Diese Behandlung kann nur von ausgebildeten Lymphtherapeuten durchgeführt werden. Unsere Therapeuten sind entweder bei Lymphologic oder bei Dr. Vodder ausgebildet worden.

Wie entsteht Lymphe ?

Weil unsere Zelle versorgt werden muss geht das Blutplasma durch die feinsten Blutkapillaren und umspült die Körperzellen. Nach dem Durchtritt durch das Gewebe sammelt sich das Gewebswasser als „Lymphe „in den Lymphbahnen. Die Lymphbahnen leiten den Flüssigkeitsstrom aus den Armen und Beine zurück in die Mitte des Körpers. Dieses Lymphwasser passiert die Lymphknoten wo Bakterien, Viren und Abfallstoffe aus der Flüssigkeit filtriert werden.

Der Rückfluss der Lymphe kann durch mehreren Ursachen erschwert werden:

  • Durch Operationen oder Verletzungen
  • Durch hormonelle Störungen oder angeborenen
  • Schwächen des Lymphesystems
  • Durch Entfernungen von Lymphknoten bei Krebs

Dies kann zu Schwellung im Gewebe führen, auch Ödem genannt.

Der Therapeut beschleunigt den Abfluss der Lymphe und den Abbau des Ödems mit der Lymphdrainage.
Zudem werden gymnastische Übungen zur Entstauung gezeigt. Kompressionsmaßnahmen durch Bandagierung oder speziell angefertigte Stützstrümpfe gehören unbedingt zu der Behandlung.

Was können Sie selbst tun?

Lagerung: geschwollen Körperteile hoch lagern, damit der Abfluss durch die Schwerkraft unterstützt wird.
Vermeiden Sie einschnurrende oder zu enge Kleidung
Belasten Sie ihren betroffen Arm oder Bein nicht zu schwer.
Ruhige rythmische Bewegungen unterstützen das Abtransportieren der Lymphe.

Was bezahlen die Versicherungen?

Lymphdrainage wird von allen Versicherungen übernommen, solange der Arzt Ihnen dies verordnet.
Sie zahlen nur die Rezeptgebühren, sowie bei den anderen Rezepten.