• St.-Eustachius-Platz 5 - 41564 Kaarst (Vorst)
  • 02131 66 77 71
krankengymnastik_trigger

Triggerpointherapie

Die Triggerpointtherapie ist eine sehr effektive Behandlungsmethode, die Verhärtungen in der Muskulatur behandelt und behebt. Diese Verhärtungen entstehen durch Überbelastung der Muskulatur. Diese Überbelastung hat mehrere Ursachen. Sie kann entstehen durch häufig wiederholte Bewegungen, oder eine einmalige sehr starke Beanspruchung der Muskulatur, aber auch durch eine lang durchgeführte Bewegung in der gleichen Position sowie auch durch Stress.

Triggerpoints und ihre Therapie

Die Triggerpoints heben die Spannung in den gesamten Muskel und führen zu Steifheit und Bewegungsbeschwerden. Sie können Insertionsbeschwerden am Knochen (Tennis-Ellbogen, Fersensporn etc.) zu Folge haben und können durch muskuläre Anspannung zur Einengung von Gefäße und Nerven führen (Karpal Tunnel, Thoracic Outlet etc.). Somit können Triggerpoints am gesamten Bewegungsapparat viele Beschwerden verursachen. Eine Indikationsliste würde zu weit führen aber ein kurzer Selbsttest kann vielleicht Ausschluss geben ob Sie unter Triggerpoints leiden.

Habe ich Triggerpoints?

  1. haben Sie Beschwerden, die verschlimmern bei Bewegung oder Arbeit ?
  2. sind Ihre Beschwerden entstanden bei Sport oder Arbeit ?
  3. fühlen sich bestimmte Muskeln steif, verspannt oder müde an ?
  4. sind Muskeln in der Region Ihrer Beschwerden druckempfindlich ?
  5. wiederholen Sie häufig die gleiche Bewegungen ?
  6. sitzen und arbeiten Sie lange in einer gleichen Ausgangsposition ?

Wenn Sie mehrere Fragen mit „ja“ beantworten können, kann es durchaus sein, dass Sie unter Triggerpoints leiden. Eine gut durchgeführte Triggerpointtherapie führt dann zu erhebliche Verbesserung Ihrer Beschwerden.

Therapie

Eine punktuell durchgeführte Massage auf den Triggerpoints, in Kombination mit Dehnungen der Muskulatur führt zu einer tiefen Entspannung der Triggerpoints. Es wird Ihnen gezeigt wie Sie auch selbst diese Triggerpoints behandeln und vorbeugen können.